3 (8) (1996), č. 2

 

AUFSÄTZE

Josef ČERMÁK
Karel Arnstein. /187-196/

Karlheinz F. AUCKENTHALER
Johann Jakob Bachofen und Franz Werfel. /197-207/

Peter DREWS
Johann Gottlieb Willamow – ein deutscher Dichter in Russland. /209-222/

István FRIED
Bilanz und Mögliechkeiten der polnisch-ungarischen vergleichenden literaturwiss. Forschungen. /223-230/

Danuše KŠICOVÁ
The Theory of Signs and Poetiscs in Russian Modernism and the Early Avant-garde. /231-242/

Dorothea MÜLLER-OTT
Die Problematik anderssprachiger Zitate bei der Übersetzung von russischen, polnischen und tschechischen Texten ins Deutsche. /243-255/

Josef KOPPERSCHMIDT
Zur Rhetorik der Anbiederung. /257-268/

Václav MAIDL
Es gilt das gesprochene Wort – und was steckt hinter dem Geschribenen? /269-274/

Ruth GEIER
Zur Rede Edmund Stoibers. /275-282/

Miroslav HROCH
Zwei Konzepte der tschechischen Nationalen Wiedergeburt. Patočkas Aufsatz vom Jahre 1969. /283-292/

Eva STEHLÍKOVÁ, Olga ŠMÍDOVÁ
Wir und die Deutschen. /293-302/

Werner KUMMER
Die Aporien des legitimistischen Diskurses in Stifters Witiko. /303-311/

BESPRECHUNGEN

Ursula LIESEBERG
Studien zumn Märtyrerlied der Täufer im 16. Jh. (Václav Bok ) /313-314/

Joseph P. STŘELKA
Austroslawica. (Antonín Měšťan) /314-317/

Karlheinz F. AUCKENTHALER
Numinoses und Heiliges in der österreichischen Literatur. (Milan Tvrdík) /317-320/

Viera GLOSÍKOVÁ
Handbuch der deutschsprachigen Schriftsteller aus dem Gebiet der Slowakei (17.-20. Jh.). (Milan Tvrdík) /320-322/

Peter DEMETZ
Böhmische Sonne, mährischer Mond. (Jiří Stromšík) /322-325/

Hugo ROKYTA
Prag: Handbuch der Denkmäler… (Petr Kučera) /325-327/

H. ARNOLD, H. ZEIDLER
Deutschsprachige Literatur in Böhmen. (Steffen Höhne) /327-329/

F. GRUCZA
Vorurteile zwischen Deutschen und Polen. (Antonín Měšťan) /329-330/

Boleslaw Fac
Herbstwolke über dem See. (Antonín Měšťan) /330/

Litteraria humanitas IV. Roman Jakobson. (Milan Kopecký ) /331-334/

Mareile AHRNDT
Karl Klostermann. (Václav Maidl) /335-338/

Das slawische Phänomen. Festschrift für Prof. Dr. A. Měšťan. (Slavomír Wollman) /339-340/

BERICHTE

Antonín MĚŠŤAN
Laudatio auf Richard von Weizsäcker. /341-343/

Antonín MĚŠŤAN
Deutsch und Auslandsgermanistik in Mitteleuropa. /343-344/

Antonín MĚŠŤAN
Deutsch und Auslandsgermanistik in Mitteleuropa. Die Konferenz in Warschau. /344-345/

Alexander KRATOCHVÍL
Zur Reflexion des Mitteleuropäischen in der Literatur. /345-349/

Antonín MĚŠŤAN
Eine germanistische Zeitschrift aus dem polnischen Schlesien. /350/

Gertraude ZAND
Tschechische Gegenwartsliteratur in der Winer Alten Schmiede. /350-354/

Petr KUČERA, Miloš ZELENKA
Internationale Konferenz Litteraria Humanitas in Brünn. /354-355/

Antonín MĚŠŤAN
Franz Joseph I. Als literarische Gestalt. /357-359./

 

 

  

AUFSÄTZE

Josef ČERMÁK
Karel Arnstein. /187-196/

Karlheinz F. AUCKENTHALER
Johann Jakob Bachofen und Franz Werfel. /197-207/

Peter DREWS
Johann Gottlieb Willamow – ein deutscher Dichter in Russland. /209-222/

István FRIED
Bilanz und Mögliechkeiten der polnisch-ungarischen vergleichenden literaturwiss. Forschungen. /223-230/

Danuše KŠICOVÁ
The Theory of Signs and Poetiscs in Russian Modernism and the Early Avant-garde. /231-242/

Dorothea MÜLLER-OTT
Die Problematik anderssprachiger Zitate bei der Übersetzung von russischen, polnischen und tschechischen Texten ins Deutsche. /243-255/

Josef KOPPERSCHMIDT
Zur Rhetorik der Anbiederung. /257-268/

Václav MAIDL
Es gilt das gesprochene Wort – und was steckt hinter dem Geschribenen?. /269-274/

Ruth GEIER
Zur Rede Edmund Stoibers. /275-282/

Miroslav HROCH
Zwei Konzepte der tschechischen Nationalen Wiedergeburt. Patočkas Aufsatz vom Jahre 1969. /283-292/

Eva STEHLÍKOVÁ, Olga ŠMÍDOVÁ
Wir und die Deutschen. /293-302/

Werner KUMMER
Die Aporien des legitimistischen Diskurses in Stifters Witiko. /303-311/

BESPRECHUNGEN

Ursula LIESEBERG
Studien zumn Märtyrerlied der Täufer im 16. Jh. (Václav Bok ) /313-314/

Joseph P. STŘELKA
Austroslawica. (Antonín Měšťan) /314-317/

Karlheinz F. AUCKENTHALER
Numinoses und Heiliges in der österreichischen Literatur. (Milan Tvrdík) /317-320/

Viera GLOSÍKOVÁ
Handbuch der deutschsprachigen Schriftsteller aus dem Gebiet der Slowakei (17.-20. Jh.). (Milan Tvrdík) /320-322/

Peter DEMETZ
Böhmische Sonne, mährischer Mond. (Jiří Stromšík) /322-325/

Hugo ROKYTA
Prag: Handbuch der Denkmäler… (Petr Kučera) /325-327/

H. ARNOLD, H. ZEIDLER
Deutschsprachige Literatur in Böhmen. (Steffen Höhne) /327-329/

F. GRUCZA
Vorurteile zwischen Deutschen und Polen. (Antonín Měšťan) /329-330/

Boleslaw Fac
Herbstwolke über dem See. (Antonín Měšťan) /330/

Litteraria humanitas IV. Roman Jakobson. (Milan Kopecký ) /331-334/

Mareile AHRNDT
Karl Klostermann. (Václav Maidl) /335-338/

Das slawische Phänomen. Festschrift für Prof. Dr. A. Měšťan. (Slavomír Wollman) /339-340/

BERICHTE

Antonín MĚŠŤAN
Laudatio auf Richard von Weizsäcker. /341-343/

Antonín MĚŠŤAN
Deutsch und Auslandsgermanistik in Mitteleuropa. /343-344/

Antonín MĚŠŤAN
Deutsch und Auslandsgermanistik in Mitteleuropa. Die Konferenz in Warschau. /344-345/

Alexander KRATOCHVÍL
Zur Reflexion des Mitteleuropäischen in der Literatur. /345-349/

Antonín MĚŠŤAN
Eine germanistische Zeitschrift aus dem polnischen Schlesien. /350/

Gertraude ZAND
Tschechische Gegenwartsliteratur in der Winer Alten Schmiede. /350-354/

Petr KUČERA, Miloš ZELENKA
Internationale Konferenz Litteraria Humanitas in Brünn. /354-355/

Antonín MĚŠŤAN
Franz Joseph I. Als literarische Gestalt. /357-359./