1 (6) (1994), č. 1-2

AUFSÄTZE

Vít DOVALIL
Die Lausitzer Sorben undi die Stellung ihrer Sprache(n) in Deutschland. /61-70/

Mirjam BOHATCOVÁ
Unbekannte, in Regensburg entdeckte Pilsner Drucke aus dem 16. Jh. /11-22/

Jiří RAK
Politische Aspekte der Sprachenfrage in Vormaerzboehmen./23-59/

Věnceslava BECHYŇOVÁ
Die Primatoren der königl. Altstadt Prag von K. J. Erben.
/61-79/

Danuše KŠICOVÁ
Translation of Poetry as an Object of Interdisciplinary Studies.
/81-90/

Peter DREWS
Die Übersetzungen von Werken G. A. Bürgers in slavische Sprachen.
/91-114/

Karel KREJČÍ
Arbes und Kafka.
/115-126/

Josef ČERMÁK
Die Kafka-Rezeption in Böhmen.
/127-144/

František KAUTMAN
Franz Kafka in den Werken der modernen tschechischen Prosa.
/145-154/

Květa HYRŠLOVÁ
Franz Werfel und seine „Fata Morgana“ Prag.
/155-163/

Dietrich SCHOLZE
Von Kruczkowski bis Mrozek. /165-186/

BESPRECHUNGEN

Franz Josef Czernin
Sechs tote Dichter.
(Ivana Vízdalová) /187-188/

Aleksander Brueckner. Ein polnischer Slavist in Berlin. (Peter Drews) /188-190/

Christanne SCHULZ, Gianlorenzo PACINI
Aspekte der Schillerschen Kunsttheorie im Literaturkonzept Dostojewskijs; O filosofii Dostojevskogo.
(František Kautman) /190-195/

H. EBERHARD
Westmitteleuropa – Ostmitteleuropa. Verlgeiche und Beziehungen.
(Steffen Höhne) /196-202/

BERICHTE

F. V. MAREŠ
Die Sorabistik an der Wiener Universität in der 2. Hälfte des 20. Jhs.
/203-205/

Josef LEBEDA
Skizze über den kulturhistorischen Jntergrund der Entstehung und des kulturellen Beitrags des Wendischen Seminars in Prag.
/205-209/